Die Grundrechenarten sind auch in Excel Basis jeder Berechnung, daher ist es nur sinnvoll dich mit Ihnen auseinander zu setzen, um sie möglichst effektiv bei der Formelerstellung oder Analyse einzusetzen.

Im Zuge der Formelerstellung oder Fehlerbehebung wirst du häufig mit Ihnen zu tun haben, daher ist es nicht schlecht sie kennen zu lernen.

Für diesen Artikel habe ich dir in altbekannter Manier eine kostenlose Übungsdatei erstellt, die du dir hier herunterladen kannst: Übungsdatei Grundrechenarten

Was sind Grundrechenarten

Als Grundrechenarten werden die vier Operationen bezeichnet, mit denen Zahlen „bearbeitet“ werden können.

Also das Addieren, Subtrahieren, Multiplizieren und Dividieren.

In einem weiteren Artikel werde ich dann alle anderen mathematischen Operatoren behandeln.

Diesen Artikel findest du hier: Excel Operatoren einfach erklärt für mehr Zeitersparnis

Zuerst jedoch eine Übersicht, wie du dir die Grundrechenarten zunutze machen kannst.

Wie kannst du Grundrechenarten in Excel einsetzen?

Über mathematische Operatoren kannst du dich in Excel den Grundrechenarten bedienen.

Hier eine Aufstellung, welche Operatoren für welche Rechenart verwendet werden kann:

Symbol

Operation

Beispiel

+

Addition

 1+2 = 3

Subtraction

 5-3 = 2

*

Multiplication

 3*3 = 9

/

Division

 15/5 = 3

Neben der direkten Verwendung von Symbolen, kannst du auch weitere Funktionen in Excel nutzen.

Dazu gehören die wie eben gezeigten Symbole, die du in Formeln einsetzen kannst.

Funktionen die eine bestimmte Operation direkt ausführen.

Schaltflächen im Menüband die Funktionen einfügen und auf diese Weise die Operation ausführen.

Oder die Funktion Inhalte einfügen, mit der du ebenfalls beim Einfügen von Daten Berechnungen durchführen kannst.

In den folgenden Kapiteln gehe ich im Detail auf alle Möglichkeiten ein.

Für alle Grundrechenarten gilt natürlich, dass du sowohl feste Werte als auch Bezüge in die Berechnung mit einbeziehen kannst.

Addieren

Um verschiedene Werte miteinander zu addieren hast du folgende Möglichkeiten.

  • Du kannst das + Symbol verwenden, um Daten zu addieren
  • Verwende die Funktion SUMME() um Werte zu addieren
  • Die Schaltfläche „AutoSumme“ hat denselben Effekt
  • Genauso wie die Tastenkombination ALT+UMSCHALT+=
  • Mit dem Menü „Inhalte einfügen…“ kannst du auch Wert addieren

Die Möglichkeit über „Inhalte einfügen…“ Werte zu addieren, möchte ich dir etwas näher erklären.

Du kennst bestimmt die Möglichkeit, eine kopierte Zelle beim Einfügen zu verändern.

Also wenn du zum Beispiel nur die Formatierung kopierst, nur den Zellinhalt oder nur die Spaltenbreite.

So kannst du zum Beispiel auch Werte beim Einfügen addieren oder mit anderen Grundrechenarten kombinieren.

Du musst es dir so vorstellen, du hast zwei gleich große Bereiche mit Zahlen, nun kopierst du den ersten Bereich und fügst ihn mit der Option addieren über den zweiten Bereich ein.

Dadurch werden die Zahlen aus den jeweiligen Bereichen kopiert und überschreiben jene aus dem zweiten Bereich.

Sieh dir dazu am besten folgendes Video an, darin wird es ausführlich erklärt.

In dem Artikel Kopier- und Einfügeoptionen behandle ich das Thema ebenfalls umfänglich und ausführlich.

Hier nochmal eine Übersicht aller Möglichkeiten

Die Formatierung deiner Daten macht dabei keinen Unterschied also ob Sie im Datumsformat oder Zeitformat vorliegen ist für eine Berechnung egal.

Denn unabhängig wie die Zahlen formatiert sind, ist immer eine Zahl im Hintergrund, mit der gerechnet werden kann.

Subtrahieren

Auch beim Subtrahieren verhält es sich ähnlich. Hier bietet dir Excel folgende Möglichkeiten:

  • Du kannst das – Symbol verwenden, um Daten zu subtrahieren
  • Mit dem Menü „Inhalte einfügen…“ kannst du auch Wert subtrahieren

Leider gibt es in Excel keine eigene Funktion für das Subtrahieren.

Jedoch kannst du folgende Alternativen nutzen, wenn du viele Werte subtrahieren möchtest.

Du kannst die ganzen Werte summieren und dann mit -1 multiplizieren oder du verwendest die SUMMENPRODUKT() Funktion.

Multiplizieren

Zur Multiplikation hast du folgende Möglichkeiten:

  • Du kannst das * Symbol verwenden, um Daten zu multiplizieren
  • Die Funktion PRODUKT() multipliziert bis zu 255 Bezüge oder Werte
  • Mit dem Menü „Inhalte einfügen…“ kannst du auch Wert subtrahieren

Dividieren

Um Zahlen zu dividieren kannst du folgende Methoden nutzen:

  • Du kannst das / Symbol verwenden, um Daten zu dividieren
  • Mit dem Menü „Inhalte einfüge…“ kannst du auch Wert dividieren

Ich denke soweit ist das verständlich aber eine kleine Auffrischung ist nicht schlecht, die Schulzeit ist auch bei mir schon einige Zeit her.

Außerdem gibt es doch manche Möglichkeit in Excel die vielleicht nicht jeder gekannt hat.

Neben den vier gezeigten Operatoren gibt es noch weitere, diese habe ich dir in diesem Artikel genauer beschrieben: Excel Operatoren einfach erklärt für mehr Zeitersparnis

Reihenfolge der Grundrechenarten in Excel

Was zu den Grundrechenarten ebenfalls dazu gehört, ist die Reihenfolge der Berechnung.

Excel nutzt dazu folgende Reihenfolge der Operatoren, das bedeutet, dass der Operator an erster Stelle zuerst berechnet wird.

Wenn Operatoren derselben „Wertigkeit“ vorkommen, dann wird die Formel von links nach rechts ausgewertet.

Hier nun die Tabelle, mit der Reihenfolge der Berechnungen:

Rang Symbol Beschreibung
1 * und / Multiplikation und Division
2 + und – Addition und Subtraktion

Es werden also immer erst Multiplikationen und Divisionen durchgeführt, und erst dann Additionen und Subtraktionen.

Diese Reihenfolge kannst du mit setzen von Klammern beeinflussen, wie du in folgenden Beispielen sehen wirst.

Beispiele

Da alle Operatoren im ersten Beispiel die gleiche Wertigkeit haben, wird die Formel einfach von links nach rechts ausgewertet.

Im zweiten Beispiel ist ein höherwertigerer Operator im Einsatz, daher wird dieser vorher berechnet.

Im letzten Beispiel werden Klammern verwendet, um die Berechnungsreihenfolge zu beeinflussen.

Fazit

Grundrechenarten sind absolute Basis von Excel ohne die es nicht geht.

Du solltest daher wissen, wie du die unterschiedlichen Arten berechnen kannst und in welcher Reihenfolge diese berechnet werden.

Ich verschicke hin und wieder nützliche Tipps und Tricks rund um Excel per E-Mail. Wenn du diese nicht verpassen möchtest, dann trag dich doch in meinen kostenlosen Newsletter ein. Du kannst dich hier eintragen.

Als kleines Dankeschön erhältst du ein eBook mit 17 nützlichen Tipps, mit denen du in kurzer Zeit dein Excel Können auf den nächsten Level bringst.

Den kostenlosen Newsletter und das Geschenk findest du hier.

Du kannst dich jederzeit auch wieder austragen.

Dein Michael, alias Doktor Excel der smarte Excel Problem Löser

PS.: Wenn der Artikel hilfreich für dich war, dann teile ihn doch gerne mit anderen, denen er auch helfen könnte.

Doktor Excel

Doktor Excel

Heißt eigentlich Michael und arbeitet seit über 10 Jahren privat und beruflich mit Excel. Er hat dabei viele Zeitsparende Arbeitsweisen kennen gelernt und teilweise selbst entwickelt.

Hier findest du seine Geschichte: Wer ist dieser Doktor Excel und was hat ein Arzt mit Excel zu tun?

Du kannst ihm auch jederzeit über die Kontakseite eine Nachricht zukommen lassen.