Es gibt verschiedene Funktionen, um einen Wert in einem Bereich zu suchen. Dieses Mal möchte ich dir die Funktion VERGLEICH vorstellen.

Die Funktion VERGLEICH sucht in einem Bereich (Spalte oder Zeile) nach einem Wert und gibt die Position in Form einer Zahl zurück.

Sie gibt die Position als Zahl, welche der Position des Suchkriteriums in dem Bereich entspricht, wieder.

Die Position ist relativ zum gewählten Bereich und du kannst die Funktion für horizontale und vertikale Bereiche einsetzen. Der Bereich darf dabei jedoch nur eine Zeile oder eine Spalte umfassen.

Die Funktion VERGLEICH allein hat nicht besonders viel praktischen Nutzen. Erst in Verbindung mit anderen Funktionen kannst du ihr gesamtes Potential ausschöpfen.

Auch zu diesem Artikel findest du im Downloadbereich die entsprechende Übungsdatei. Lade sie dir gleich hier herunter: Übungsdatei VERGLEICH

Syntax der Funktion VERGLEICH

So ist die Funktion VERGLEICH aufgebaut:

=VERGLEICH(Suchkriterium;Suchmatrix;[Vergleichstyp])

Du kannst das Suchkriterium in dem Bereich, das mit der Suchmatrix definiert ist, finden. Mit dem Argument Vergleichstyp kannst du bestimmen, ob du ein genaues oder ungefähres Ergebnis erhalten möchtest.

Argumente der Funktion VERGLEICH

Suchkriterium

Das Suchkriterium ist jener Wert, der in der definierten Suchmatrix gesucht werden soll.

Es kann dabei eine Zahl ein Text oder ein Wahrheitswert sein oder eben ein Zellbezug auf solchen.

Im Suchkriterium kannst du auch Platzhalter einsetzen, wenn der Vergleichstyp 0 ist. Mehr zur Verwendung des Arguments Vergleichstyp findest du weiter unten.

Platzhalter können sehr sinnvoll sein, wenn es darum geht, Ergebnisse nur mit Hilfe eines Teils des Textes zu finden.

Wenn du mehr zu Platzhalter erfahren möchtest, kann ich dir meinen Artikel dazu empfehlen. Du findest den Artikel hier.

Im Bild rechts siehst du die verschiedenen Varianten des Suchkriteriums.

Suchmatrix

Die Suchmatrix, ist jener Bereich, in dem das Suchkriterium gefunden werden soll.

Die Suchmatrix kann dabei ein Array, ein Zellenbereich oder ein mit einem Namen definierter Bereich sein.

Sie darf jedoch nur eindimensional, also entweder eine Zeile oder nur eine Spalte sein.

Im nächsten Bild siehst du jede Variante in Verwendung.

Vergleichstyp

Mit dem Argument Vergleichstyp kannst du genauer spezifizieren, wie du suchen möchtest.

Dabei kannst du aus 4 Varianten wählen aus den Zahlen -1, 0, 1 und keiner Angabe.

  • Vergleichstyp „1 oder nicht angegeben“

           Die Funktion sucht nach dem größten Wert, der kleiner oder gleich dem Suchkriterium ist. Die Werte in der Suchmatrix müssen in aufsteigender Reihenfolge angeordnet sein, z. B. …-2, -1, 0, 1, 2, …, A-Z, FALSCH, WAHR.

  • Vergleichstyp „0“

           Die Funktion sucht nach dem ersten Wert, der mit dem Suchkriterium genau übereinstimmt. Die Werte in der Suchmatrix dürfen in beliebiger Reihenfolge angeordnet sein.

  • Vergleichstyp „-1“

           Die Funktion findet den kleinsten Wert, der größer oder gleich dem Suchkriterium ist. Die Werte in der Suchmatrix müssen in absteigender Reihenfolge angeordnet werden, beispielsweise: WAHR, FALSCH, Z-A,… 2, 1,                         0,-1,-2,… usw.

In folgendem Bild zeige ich dir die Unterschiede der einzelnen Varianten.

Dazu kannst du die Funktion VERGLEICH einsetzen

Die Funktion VERGLEICH allein hat nicht besonders viele Anwendungsbereiche. Erst in Verbindung mit anderen Funktionen kann sie ihr Potential vollständig ausschöpfen.

In der Funktion SVERWEIS kannst du VERGLEICH verwenden, um die richtige spalte zu finden.

Bei der Funktion SVERWEIS hast du das Problem, dass du immer die Spalten abzählen und die Zahl der Zielspalte in die Funktion eintragen musst. Auch wenn das bei kleinen Tabellen oder Bereichen noch möglich ist, führt es bei großen Bereichen oder bei Änderungen bestimmt zu Fehlern.

Hier erledigt die Funktion VERGLEICH für dich das Abzählen und spart dir somit unnötigen Ärger.

In Verbindung mit der Funktion INDEX kann dir die Funktion ebenfalls das Zählen und Eintragen der richtigen Spalten abnehmen.

Durch die Kombination der beiden kannst du dann auch Werte links des Suchkriteriums finden, was bei der Funktion SVERWEIS nicht möglich ist.

Wenn du mehr zu der Funktionen INDEX in Verbindung mit VERGLEICH wissen möchtest, dann ist dieser Artikel für dich auf alle Fälle interessant. Das unschlagbare Duo INDEX und VERGLEICH

Aber natürlich hat die Funktion VERGLEICH allein auch seine Berechtigung, das möchte ich dir mit diesem Beispiel zeigen:

Wir haben eine Liste mit den Ergebnissen eines Marathons und möchten die Positionierung einzelner Athleten suchen. Dazu nutzen wir die VERGLEICH Funktion.

Darauf musst du beim Einsatz der Funktion VERGLEICH achten

Wie bei allen anderen Funktionen in Excel, musst du auch bei der VERGLEICH Funktion auf einige Punkte achten.

Im Folgenden möchte ich dir diese näher bringen.

  • Die Funktion unterscheidet beim Abgleichen von Zeichenfolgen (Text) nicht zwischen Groß- und Kleinbuchstaben.
  • Findet VERGLEICH keinen übereinstimmenden Wert, gibt die Funktion den Fehlerwert #NV zurück.
  • Der Fehlerwert #NV wird auch zurückgegeben, wenn der Vergleichstyp 1, -1 oder keine Angabe entspricht. Und die Daten nicht in richtiger Reihenfolge sortiert sind also absteigend bei -1 und aufsteigend bei 1 oder keiner Angabe.
  • Kommt ein Wert doppelt oder mehrfach vor, wird die Position des ersten Wertes wiedergegeben.
  • Wie oben bereits erwähnt, müssen Werte entsprechend sortiert werden, wenn der Vergleichstyp 1, -1 oder keine Angabe entspricht.
  • Die Funktion VERGLEICH kann nur in eindimensionalen Bereichen verwendet werden. Also nur zum Beispiel A1:Z1 oder A1:A120. Wenn du mehrdimensionale Bereiche wählst, erhältst du den Fehler #NV.
  • Platzhalter also „*“ oder „?“ können nur verwendet werden, wenn als Vergleichstyp 0 gewählt ist. Verwendest du einen anderen Vergleichstyp, wird ein falsches Ergebnis ausgegeben.

Ich habe dir in dem Bild und in der Übungsdatei, die du hier findest (Übungsdatei VERGLEICH) die einzelnen Fehlervarianten aufgelistet.

Fazit

Mit der Funktion VERGLEICH kannst du Werte in einem Bereich suchen und dir die Position in dem Bereich in Form einer Zahl wiedergeben lassen.

Die Funktion allein hat dabei keinen besonders großen Nutzen, aber in Verbindung mit anderen Funktionen kann sie sehr nützlich sein.

Ich habe dir hier ein paar Artikel verlinkt, die dir zeigen, wie du die Funktion VERGLEICH mit anderen kombinieren kannst.

Das unschlagbare Duo INDEX und VERGLEICH

SVERWEIS und VERGLEICH

Ich verschicke hin und wieder nützliche Tipps und Tricks rund um Excel per E-Mail. Wenn du diese nicht verpassen möchtest, dann trag dich doch in meinen kostenlosen Newsletter ein. Du kannst dich hier eintragen.

Als kleines Dankeschön erhältst du ein eBook mit 17 nützlichen Tipps, mit denen du in kurzer Zeit dein Excel Können auf den nächsten Level bringst.

Den kostenlosen Newsletter und das Geschenk findest du hier.

Dein Michael, alias Doktor-Excel der smarte Excel Problem Löser

PS.: Vergiss nicht, solltest du spezifische Probleme mit Excel haben, schreib mir eine Nachricht und wir lösen sie gemeinsam. Hier kannst du mich kontaktieren.