Doppelte Werte zu finden und eventuell zu entfernen, ist eine der Aufgaben, die bei der Datenanalyse in Excel am häufigsten durchgeführt wird.

In diesem Artikel zeige ich dir, wie du schnell und einfach Doppelte Werte in Excel finden und entfernen kannst. Dazu nutze ich verschiedene Möglichkeiten, die ich mit dir teilen möchte.

Ich habe dabei für jeden etwas mit dabei, vom Anfänger bis hin zum Fortgeschrittenen.

Auch zeige ich dir einige Varianten, wie du das Finden und Entfernen von doppelten Werten automatisieren kannst.

Wie du es gewohnt bist möchte ich dir auch mit diesem Artikel eine Übungsdatei zur Verfügung stellen. Ich hoffe diese helfen dir, die Formeln besser und schneller anwenden zu können.

Schreib mir doch gerne in die Kommentare, ob du die Übungsdateien nutzt und wenn ja, ob ich etwas darin verbessern kann.

Aber hier erstmal die Übungsdatei: Übungsdatei Doppelte Werte finden und entfernen

So kannst du dir doppelte Werte anzeigen lassen

Duplikate oder doppelte Werte kannst du dir ganz einfach durch Excel markieren lassen.

Dazu nutzen wir wieder einmal die Bedingte Formatierung.

Nun führe folgende Schritte aus:

  • Markiere deine Daten
  • Wähle Registerkarte Start–>Gruppe Formatvorlagen–>Bedingte Formatierung
  • Wähle nun Regeln zum Hervorheben von Zellen–>Doppelte Werte…
  • Wähle die Formatierung für die Zellen mit Doppelten Werten
  • Bestätige mit „Ok“

TIPP: Willst du alle eindeutigen Werte markieren, so kannst du das in dem linken Dropdown Feld auswählen.

ACHTUNG: wie du in dem Beispiel siehst werden alle Duplikate markiert. Das bedeutet auch jene Werte,  die nur in einer Spalte mit einem anderen Wert in einer beliebigen anderen Spalte übereinstimmen. Es muss nicht zwingend die gesamte Zeile ein Duplikat sein. Das habe ich dir Anhand des Beispiels „Paris“ veranschaulicht.

Diese Methode ist eine schnelle und einfache Möglichkeit, Duplikate hervor zu heben. Sie hat zwar eine kleines Fehlerpotential, aber trotzdem ist sie sehr hilfreich.

Es gibt allerdings einen Trick, wie du trotzdem nur jene Zeilen markieren kannst, die auch wirklich über die gesamte Zeile doppelt sind. Das zeige ich dir im nächsten Absatz.

So kannst du dir Doppelte Werte mittels Formel anzeigen lassen

Diese Formel werden wir anschließend in der Bedingten Formatierung einfügen, um so die Zeilen hervor zu heben.

Variante 1: Hier gehen wir einen kleinen Umweg über das Verketten von Zellen. Das kannst du entweder über die Funktion VERKETTEN machen oder über das Zusammenführen von Text.

Danach bestimmen wir mit der Funktion ZÄHLENWENN die Anzahl der Werte in dem Bereich.

Was machen diese Formeln also nun?

Die Funktion VERKETTEN sorgt dafür, dass alle Zellen je Zeile zu einem einzigen Text verbunden werden.

Das führt dazu, dass uns einzelne Zellen, die vielleicht mit anderen Zellen ident sind, nicht mehr stären, da sie im Verbund mit anderen Zellen der Zeile nicht mehr doppelt vorkommen.

Lediglich völlig idente doppelte Zeilen werden auch wirklich als doppelt wahrgenommen.

Variante 2: Hier nutzen wir die Formel ZÄHLENWENNS, diese Funktion ermöglicht es dir, nur jene Werte zu zählen, die mit mehreren Bedingungen übereinstimmen.

In unserem Fall überprüft die Funktion, ob die Zelle in der Spalte noch einmal vorkommt. Dies macht sie dann mit jeder Spalte und so werden nur jene Zeilen mehrmals gezählt, die in allen Spalten übereinstimmen.

TIPP: möchtest du die Markierung nur von einzelnen Spalten abhängig machen, so nimmst du nur diese Spalten in die Formel auf und lässt du anderen einfach weg.

Nun haben wir zwar die doppelten Werte mittels Formel ermittelt, wir möchten die entsprechenden Zeilen aber auch markieren.

Dazu nutzen wir wie bereits erwähnt die Bedingte Formatierung.

Außerdem müssen wir die Formel etwas abändern, da wir eine WAHR oder FASLCH Ergebnis für die Bedingte Formatierung benötigen.

Die fertige Formel sieht so aus und gibt uns als Ergebnis ein WAHR für alle Zeilen, die öfter als einmal vorkommen.

=ZÄHLENWENNS($B$9:$B$128;$B9;$C$9:$C$128; $C9;$D$9:$D$128; $D9;$E$9:$E$128; $E9;$F$9:$F$128;$F9)>1

Nun markieren wir unsere Daten, fügen die Formel in die Bedingte Formatierung ein, und wählen ein Format, welches uns gefällt.

Und so sieht das Ergebnis aus, in Gelb hervorgehoben, nur jene Zeilen, die wir mit unserer neuen Formatierungsregel markiert haben und wirklich auch nur jene Zeilen, die über die gesamte Zeile doppelt sind.

Ich weiß, ich habe es schon mehrmals gesagt und wahrscheinlich nerve ich dich mittlerweile damit aber verdammt nochmal, setz dich mit der Bedingten Formatierung auseinander.

Die ist so hilfreich und zeitsparend und kann so oft eingesetzt werden.

Hör jetzt hierzu lesen auf und lies meinen Artikel zur Bedingten Formatierung. Diesen findest du hier: Wie du mit der bedingten Formatierung wirklich Zeit sparen kannst

So, tut mir leid, aber das musste sein. Wenn du wirklich Zeit bei der Bearbeitung deiner Dateien sparen möchtest, dann musst du die wichtigsten Funktionen einfach kennen und beherrschen.

Bevor wir nun zum nächsten Absatz kommen, hier noch ein kleiner Hinweis:

Kommen doppelte Werte nur in einer Spalte vor, du möchtest aber trotzdem die gesamte Zeile markieren, so kannst du dir mit dieser Formel weiterhelfen.

So kannst du Doppelte Werte entfernen

Du kannst dir jetzt Duplikate anzeigen lassen, nun kommen wir aber zum nächsten Schritt und versuchen diese auch zu entfernen.

Dazu nutzen wir im ersten Schritt den in Excel vorhandenen Befehl „Duplikate entfernen“.

Markiere dazu am besten deine Daten mit den Überschriften.

Als nächstes wählst du Registerkarte Daten–>Datentools–>Duplikate entfernen

Folgendes Dialogfeld erscheint:

In diesem Dialogfeld kannst du nun einige Einstellungen treffen.

  • Im unteren Bereich siehst du deine Überschriften je Spalte. Haben deine Daten keine Überschriften, siehst du hier die Spaltenbezeichnungen. Hier kannst du einzelne Spalten an- oder abwählen. Wofür das gut ist, erfährst du gleich.
  • Im oberen Bereich siehst du 2 Schaltflächen einmal „Alles markieren“ und „Markierung aufheben“ mit diesen beiden Schaltflächen kannst du alle Spalten gleichzeitig an- oder abwählen.
  • Eine Checkbox „Daten haben Überschriften“ Wenn du diese Checkbox anwählst, weiß Excel, dass die vorhandenen Überschriften nicht als doppelte Werte behandelt werden sollen.

Das Dialogfeld hat folgende Funktion:

Jede Spalte bei, der die Checkbox aktiviert ist, wird als Bedingung für die Ermittlung der Duplikate herangezogen, ähnlich der Formel ZÄHLENWENNS.

Wenn du also alle Zeilen entfernen möchtest, die über die gesamte Zeile doppelt sind, so aktivierst du die Checkbox bei allen Spalten.

Möchtest du die Doppelten Werte nur anhand der zweiten Spalte ermitteln, aktivierst du auch nur bei dieser Spalte die Checkbox.

Ich zeige dir die Auswirkung Anhand von 2 Beispielen, die rot markierten Zellen sollen dir die Unterschiede veranschaulichen.

Beispiel 1: Alle Spalten markiert:

Du siehst es werden nur jene Zeilen entfernt, die in allen Spalten übereinstimmen. Und noch ein wichtiger Punkt, der erste Eintrag eines jeden Duplikates bleibt bei dieser Vorgehensweise bestehen.

Nach dem Ausführen des Befehles, erscheint folgendes Dialogfeld und zeigt das Ergebnis an.

Beispiel 2: Nur die Spalte Vornamen heranziehen

Wie du siehst, werden hier alle Zeilen entfernt, die in der Spalte „Vorname“ einen doppelten Eintrag enthalten.

Du musst also genau darauf achten, welche Spalten du in die Ermittlung der Doppelten Werte mit einbeziehst.

Diese Wahl kannst du nun beliebig ausdehnen und erweitern. Einzige Bedingung ist, dass mindestens eine Spalte ausgewählt sein muss.

TIPP: Entferne alle Gliederungen und Zwischensummen, bevor du Duplikate entfernst, dann kannst du Fehler vermeiden.

So nutzt du den Spezialfilter, um Doppelte Werte zu entfernen

Als nächste Möglichkeit zeige ich dir wie du doppelte Werte mit dem Spezialfilter findest und entfernen kannst.

Markiere dazu deine Daten.

Wähle nun Registerkarte Daten–>Sortieren und Filtern–>Erweitert

In dem folgenden Dialogfeld kannst du bestimmen ob du die Daten am aktuellen Ort filtern möchtest, was die Doppelten Daten ausblenden würde also ein echter Filter.

Du kannst aber auch bestimmen, da die Daten an eine andere Stelle kopiert werden.

Als letzte Einstellung aktivierst du noch die Checkbox „keine Duplikate“. Diese Einstellung ist eigentlich die wichtigste, denn mit Ihr bestimmst du erst, dass du die Daten ohne Doppelte Werte kopieren oder filtern möchtest.

Bestätigst du nun mit „Ok“, werden die Daten ohne Duplikate an den von dir gewählten Ort kopiert.

Eine schnelle und einfache Alternative zum Befehl „Duplikate entfernen“.

Einzige Einschränkung, du kannst die Spalten nach denen gefiltert werden soll nicht bestimmen, es werden immer alle Spalten herangezogen.

Und so sieht das Ergebnis aus:

Doppelte Werte entfernen mit Makro

Wenn du bisher noch nicht viel mit Makros gearbeitet hast und viele immer wieder gleiche Arbeitsschritte durchführen musst, dann solltest du dich mit Ihnen wirklich beschäftigen.

Und jetzt keine Angst, ich bringe dir hier nicht bei, wie du Makros programmierst, du kannst diese ganz einfach ähnlich einer Videokamera aufzeichnen und abspielen lassen.

Wenn du mehr zum Thema Makros erfahren möchtest dann schau dir diesen Artikel dazu an:

Makros, die nächste Stufe der Automatisierung und Zeitersparnis

Aber jetzt weiter mit den Doppelten Werten.

Eigentlich macht ein Makro nichts anders als die Befehle, die vorher aufgezeichnet werden, in genau der Reihenfolge durchzuführen jedoch sehr schnell hintereinander mit einem Klick.

Speichere die Datei dazu im .xlsm Format ab, da du ansonsten keine Makros verwenden kannst. Wie das geht, zeige ich dir hier: Von xlsx bis ods das Excel Dateiformat

Und nun beginnen wir mit der Aufzeichnung des Makros.

Wähle dazu Registerkarte Entwicklertools–>Makro aufzeichnen

Im folgenden Dialogfeld kannst du nun Daten zu deinem Makro eingeben.

Den Namen, mit welcher Tastenkombination du diese bediene möchtest, wo es gelten soll und eine kurze Beschreibung.

Ist das soweit erledigt, bestätigst du mit „Ok“.

Die Aufzeichnung läuft nun und nimmt all deine durchgeführten Befehle auf.

In unserem Beispiel gehen wir folgendermaßen vor.

Kopiere den Bereich C4:C21 nach H4:H21.

Wähle Registerkarte Daten–>Datentools–>Duplikate entfernen–>Ok

Bestätige nochmal mit Ok und stoppe die Makro Aufzeichnung indem du links unten in der Staus Leiste die Aufzeichnung stoppst oder in der Registerkarte Entwicklertools die Aufzeichnung wieder genau so stoppst, wie du sie begonnen hast.

Also, du hast nun ein Makro aufgezeichnet, dass die Spalte „Vorname“ an eine andere Stelle kopiert und die Duplikate darin entfernt.

Du kannst nun beliebige Daten in den Bereich C4:C21 kopieren und danach das Makro ausführen. Es wir die Daten immer an die Stelle H4:H21 kopieren und die Duplikate sofern vorhanden, entfernen.

Probiere es aus, lösche die Daten in H4:H21 und drücke die Kombination STRG+d oder jene die du in dem Dialogfeld eingegeben hast.

ACHTUNG: Dieses Makro wirkt in allen Tabellenblättern, weil wir es so eingestellt haben.

Solltest du das erst Mal mit Makros gearbeitet haben, war das vielleicht etwas heftig.

Möchtest du mehr zu dem Thema wissen, kann ich dir folgenden Artikel empfehlen: Makros, die nächste Stufe der Automatisierung und Zeitersparnis 

Doppelte Werte Zählen

Du hast ja bereist einiges gelernt, was du mit doppelten Werten alles anstellen kannst.

Das Zählen von Doppelten Werten sollte nun ein Einfaches sein.

Hierzu verwenden wir einfach einer der Formeln, zur Ermittlung doppelter Werte.

Und anschließend zählen wir die Ergebnisse.

Dadurch ist es ein einfaches Unikate, doppelte, dreifache oder was auch immer zu zählen.

So kannst du eine Liste auf doppelte Werte überprüfen

Wenn du eine einfache Liste hast und diese auf Doppelte Werte prüfen möchtest, kannst du das mit folgender Formel machen.

Diese Formel bestimmt die Anzahl der Duplikate in dem Bereich und berechnet gleich im Anschluss, ob das Maximum diese Zählung die Zahl 1 nicht übersteigt, Ob also keine Duplikate vorhanden sind.

Die Formel gibt FALSCH aus, wenn Duplikate vorhanden sind und WAHR, wenn keine vorhanden sind.

Hier die einzelnen Schritte dazu.

{=MAX(ZÄHLENWENN(B4:B20;B4:B20))=1}

Die Funktion ZÄHLENWENN in der Formel überprüft, wie oft jeder Wert in der Liste vorkommt. Das Ergebnis davon sieht so aus:

=MAX({1;1;2;2;1;3;3;3;1;1;1;1;1;1;1;2;2})=1

Die Anzahl für jeden einzelnen Wert innerhalb des Bereiches. Würde jeder Wert nur einmal vorkommen, so wären in dem Array nur 1er.

Die Funktion MAX gibt dann den Maximalen Wert aus diesem Array wieder, was in unserem Fall die Zahl 3 ist.

=3=1

Nun wird noch geprüft, ob dieses Ergebnis gleich 1 ist, was es in unserem Fall nicht ist und dadurch wird FALSCH zurückgegeben.

=FALSCH

ACHTUNG: Das ist eine Matrix Formel somit musst du zum Abschluss die Tastenkombination STRG+SHIFT+ENTER drücken anstellen nur ENTER.

Duplikate nach dem ersten Wert finden

Die bisher gezeigten Formeln haben einen Nachteil, sie identifizieren auch den ersten Wert als doppelt vorhanden.

Oft oder so gut wie immer ist es jedoch so, dass du nur die mehrfach vorkommenden Werte kennzeichnen und entfernen möchtest.

Dazu genügt eine einfache Erweiterung aller bisheriger Formeln, und zwar nur den Bereich bis zur aktuellen Zeile miteinzubeziehen und zu prüfen ob das Ergebnis größer als 1 ist.

Zum besseren Verständnis schau dir die Formeln in Zelle F7 und F8 in der Übungsdatei an.

Diese findest du übrigens hier: Übungsdatei Doppelte Werte finden und entfernen

Die Formel in Zelle F7 überprüft die Werte bis zu Zeile 7 auf Duplikate.

Und findet natürlich keine, da das erste erst in Zeile 8 vorkommt.

Die Formel in Zelle F8 überprüft die Werte bis Zeile 8 und findet somit das erste Duplikat.

Mehrfach vorkommende Werte finden

Die oben genannten Formeln kannst du beliebig abändern, um beispielsweise nur 3-fache, oder 4-fache Werte zu finden.

Dazu ändere einfach die Zahl am Ende der Formel.

Duplikate finden im Bereich A1:A100 die Formel einfach in B1 einfügen und nach unten kopieren.

=ZÄHLENWENN($A$1:$A$100;A1)=2

Dreifach vorkommende Werte finden.

=ZÄHLENWENN($A$1:$A$100;A1)=3

Vierfach vorkommende Werte finden.

=ZÄHLENWENN($A$1:$A$100;A1)=4

Möchtest du den ersten vorkommenden Wert wieder vernachlässigen, so kannst du die Formel folgendermaßen abändern:

Alle mehr als einmal vorkommenden Werte finden:

=ZÄHLENWENN($A$1:$A$100;A1)>1

Alle mehr als zwei Mal vorkommenden Werte finden:

=ZÄHLENWENN($A$1:$A$100;A1)>2

Alle mehr als dreimal vorkommenden Werte finden:

=ZÄHLENWENN($A$1:$A$100;A1)>3

So kannst du dir alle Doppelten Werte mittels Formel auflisten lassen

Als nächstes möchte ich dir die Möglichkeit zeigen, wie du mit Hilfe von Formeln Duplikate finden und in einem separaten Bereich auflisten lassen kannst.

Wie du doppelte Zeilen identifizieren kannst habe ich dir weiter oben ja bereits gezeigt, nun möchte ich dir den Ablauf noch anhand einzelner Spalten zeigen.

Ausgehend von unserer Liste mit Nummern möchten wir beispielhaft nun ermitteln wie häufig ein einzelner Wert vorkommt.

Erster Akt, Doppelter Werte finden

Beginnen wir damit, die Doppelten Werte zu identifizieren.

Die Basis ZÄHLENWENN Formel kennst du jetzt ja bereits auswendig. Diesmal erweitern wir sie jedoch um eine WENN und eine ZEILE Funktion.

=WENN(ZÄHLENWENN($B$4:$B8;B8)>1;ZEILE()-4;““)

Was macht diese Formel nun?

Der ZÄHLENWENN Teil wird als Wahrheitstest eingesetzt und gibt ein WAHR zurück, wenn es sich bei dem Wert um ein Duplikat nicht aber um den ersten vorkommenden Wert handelt.

In unserem Beispiel würde das erste Zwischenergebnis so aussehen:

=WENN(WAHR;ZEILE()-4;““)

TIPP: Nutze die Taste F9 zur Berechnung von Zwischenergebnissen. Wie das funktioniert und viele weiter hilfreiche Tipps kannst du in diesem Artikel nachlesen: 42 Tipps für 2020 zum effizienten Arbeiten in Excel

Der Wahrheitswert berechnet die Zeile, in der wir uns gerade befinden und zieht davon 4 ab.

Dadurch reihen wir uns die doppelt vorkommenden Werte ihres Auftretens nach. Die 4 ist deswegen, da unsere Werte in der 5ten Zeile beginnen. Würden diese in der ersten Zeile beginnen müssten wir nichts abziehen.

In der 8ten Zeile, in der wir uns mit der Formel befinden, ist das Ergebnis also 8-4 also 4.

=WENN(WAHR;4;““)

Und da die Prüfung WAHR ist, ist das Gesamtergebnis der Formel also eine 4.

Diese Formel sagt uns also, dass wir ein Duplikat an der 4ten Stelle unserer Werte haben.

Hmm, ich weiß das es jetzt in deinem Hirn rattert und du denkst, zu einer Reihung der Werte passt doch perfekt die Formel….. richtig, INDEX.

Zweiter Akt, doppelte Werte auflisten

Ohne großes Drum Herum, hier die Formel:

=INDEX($B$5:$B$21;KKLEINSTE($D$5:$D$21;ZEILE()-4))

Die INDEX Funktion haben wir ja bereits in dem Artikel Die Excel INDEX Funktion das solltest du über sie wissen ausführlich kennen gelernt, daher gehe ich auf Ihre Funktionalität nicht weiter ein. Nur so viel, mit unserer zuvor erstellten Formel geben wir der INDEX Formel bekannt, welchen Wert sie wiedergeben soll.

Würdest du diese allein mit den Ergebnissen unserer vorher erstellen Funktion einsetzen, erhältst du zwar eine Liste mit Doppelten Werten, diese wäre aber nicht lückenlos aufgelistet und würde etwa so aussehen:

 

Außerdem sind hier noch die unschönen Fehlerwerte vorhanden.

Interessanter wird es in Kombination mit der KKLEINSTE Funktion. Diese Funktion gibt den k-kleinsten Wert eines Datenbereiches zurück.

TIPP: Wenn du mehr zur Funktion KKLEINSTE oder KGRÖßTE wissen möchtest, dann findest du in diesem Artikel, was du suchst. Den Kleinsten und Größten Wert finden, die Funktion KKLEINSTE und KGRÖßTE

Du kannst also bestimmen, den beispielsweise zweit kleinsten Wert in einem Bereich zurück zu geben.

Das ist sehr hilfreich, da wir so die entstandenen Lücken aus unserer ersten Formel entfernen können, Wir müssen es nur schaffen, erst den kleinsten, dann den zweitkleinsten Wert und so weiter nach einander aufzulisten.

Und genau das machen wir wieder mit der Formel ZEILE, und zwar so.

=WENNFEHLER(INDEX($B$5:$B$21;KKLEINSTE($D$5:$D$21;ZEILE()-4));““)

Sieht im ersten Moment kompliziert aus, ist aber eigentlich ganz einfach.

Dritter Akt, die Lösung

Also beginnen wir mit der Funktion KKLEINSTE. Diese Funktion gibt einen Wert aus dem Bereich, indem wir zuvor die Duplikate aufgelistet haben zurück. Und zwar immer jenen, der durch die Formel ZEILE()-4 definiert ist. Also in jeder neuen Zelle einen anderen.

In Zelle F5 gibt es den Wert aus ZEILE(5)-4 zurück also den 1 kleinsten Wert aus dem Bereich, was wiederrum der Wert 4 ist.

=WENNFEHLER(INDEX($B$5:$B$21;KKLEINSTE($D$5:$D$21;ZEILE(5)-4));““)

=WENNFEHLER(INDEX($B$5:$B$21;KKLEINSTE($D$5:$D$21;{1}));““)

=WENNFEHLER(INDEX($B$5:$B$21;KKLEINSTE({„“;““;““;4;““;““;7;8;““;““;““;““;““;““;““;““;17};{1}));““)

=WENNFEHLER(INDEX($B$5:$B$21;{4});““)

In der Zelle F5 sagt die Funktion ZEILE, der Funktion KKLEINSTE also gib mir den 1 kleinsten Wert aus dem Bereich $D$5:$D$21 zurück. In Zelle F6 ist es der 2 kleinste Wert, weil ZEILE(6)-4=2 und so weiter.

Und jetzt schließt sich der Kreis, warum wir auch im ersten Teil die Funktion ZEILE verwendet haben, denn so kann die Funktion INDEX nun den 4tten, 7ten, 8ten und 17ten Wert aus dem Bereich $B$5:$B$21 auflisten. Und genau das sind unsere doppelten Werte.

=WENNFEHLER(INDEX({661;272;415;415;796;784;784;784;708;659;295;142;401;192;557;133;133};{4});““)

=WENNFEHLER(415;““)

Als erstes Ergebnis erhalten wir den Wert 415 und genau das ist der erste doppelte Wert in unsere Liste.

Erweiterst du die Formel nun bis in Zelle F21, erhältst du eine Lückenlose Auflistung der doppelten Werte aus deinem Bereich.

Die Funktion WENNFEHLER, sorgt nur dafür, dass wenn die Formel einen Fehler als Ergebnis hat, dieser nicht angezeigt wird.

Puh, erstmal durchatmen.

Das war ja ein ganzes Stück Arbeit, aber jetzt ist es geschafft. Und im Rückblick, doch gar nicht so schwer.

Wir sind fast am Ende und wenn wir über Duplikate sprechen, dann sind auch immer Unikate im Spiel. Im nächsten Absatz zeige ich dir also, wie du Unikate auflisten kannst.

Unikate auflisten

Was unterscheidet eindeutige Werte von doppelten Werten? Richtig, sie kommen nur einmal vor.

Diese zu finden ist mit deinem neuen Wissen wirklich kein Problem.

Du musst lediglich ein kleines > durch ein = tauschen und schon werden dir nur die Unikate aufgelistet.

Fazit

Ich habe dir nun unterschiedliche Wege aufgezeigt, wie du mit Doppelten Werten umgehen kannst und mit welchen Möglichkeiten Excel dich dabei unterstützen kann.

Nimm dir die Zeit und nutze die Übungsdatei, um die einzelnen Varianten auszuprobieren und dich mit Ihnen vertraut zu machen, wie immer findest du die Datei hier: Übungsdatei Doppelte Werte finden und ersetzen

Du kannst einzelne Varianten auch gerne kombinieren, um so noch effizienter und zeitsparender in der Bearbeitung deiner Dateien zu sein.

Es liegt bei dir, ich bin aber überzeugt, du kriegst das hin.

Hier nochmal alle Möglichkeiten mit den Vor- und Nachteilen übersichtlich aufbereitet

  • Anzeigen Doppelter Werte ohne Formel
    • Vorteil: schnell und einfach umgesetzt
    • Nachteil: Es werden alle Doppelten Werte markiert. Du kannst nicht unterscheiden zwischen völlig identen Zeilen und nur einzelnen doppelt vorkommenden Werten.
  • Anzeigen Doppelter Werte mit einer Formel
    • Vorteil: Besser Unterscheidungs- und Auswahlkriterien möglich
    • Nachteil: Dauert länger und ist aufwändiger
  • Doppelte Werte entfernen mit den vorhandenen Excel Lösungen
    • Vorteil: die Umsetzung ist schnell und bereits Anfänger können die Lösung ohne Probleme nutzen
    • Nachteil: Die Selektion der Spalten kann zu Verwirrung und Fehlern führen
  • Doppelte Werte entfernen mit Spezialfilter
    • Vorteil: Ist schnell umgesetzt
    • Nachteil: Eher versteckte Funktion, es gibt keine Einstellmöglichkeiten, welche Werte gefiltert werden.
  • Doppelte Werte entfernen mit Makro
    • Vorteil: Große Zeitersparnis und Automatisierungspotential
    • Nachteil: Nicht ganz einfach umzusetzen und für Anfänger eventuell zu schwierig
  • Doppelte Werte zählen
    • Vorteil: Einfache Möglichkeit Werte zu zählen
    • Nachteil: Formelwissen erforderlich
  • Liste auf doppelte Werte prüfen
    • Vorteil: zwei Listen können miteinander verglichen werden, ohne die Listen zu bearbeiten
    • Nachteil: Formelwissen erforderlich
  • Duplikate nach dem ersten Wert finden
    • Vorteil: Markiert wirklich erst Werte nach dem ersten
    • Nachteil: Kenntnisse in der Formelerstellung sind erforderlich
  • Mehrfach vorkommende Werte finden
    • Vorteil: beschränkt sich nicht nur auf Duplikate und hat somit mehrere Einsatzgebiete
    • Nachteil: Kenntnisse in der Formelerstellung sind erforderlich
  • Doppelte Werte mittels Formel auflisten
    • Vorteil: Erzeugt automatisiert eine Liste der Doppelten Werte
    • Nachteil: Fortgeschrittene Kenntnisse in der Formelerstellung erforderlich
  • Unikate auflisten
    • Vorteil: Erzeugt automatisiert eine Liste aller Unikate. So eine Möglichkeit kann Excel standardmäßig nicht bieten und kann nur mit Formeln umgesetzt werden.
    • Nachteil: Fortgeschrittene Kenntnisse in der Formelerstellung erforderlich

Ich verschicke hin und wieder nützliche Tipps und Tricks rund um Excel per E-Mail. Wenn du diese nicht verpassen möchtest, dann trag dich doch in meinen kostenlosen Newsletter ein. Du kannst dich hier eintragen.

Als kleines Dankeschön erhältst du ein eBook mit 17 nützlichen Tipps, mit denen du in kurzer Zeit dein Excel Können auf den nächsten Level bringst.

Den kostenlosen Newsletter und das Geschenk findest du hier.

Du kannst dich jederzeit auch wieder austragen.

Dein Michael, alias Doktor-Excel der smarte Excel Problem Löser

PS.: Schreib mir doch gerne in die Kommentare, ob du noch weitere Möglichkeiten kennst, doppelte Werte zu identifizieren und weiter zu bearbeiten.

Geballtes Wissen an einem Ort

In meinem Blog findest du viele hilfreiche Artikel, die dir dabei helfen, dein Wissen aufs nächste Level zu heben. Ganz egal ob du nur nach einem einmaligen Problemlöser suchst oder ob du dauerhaft profitieren möchtest. In meinem Blog wirst du fündig.

Geballtes Wissen in einem Buch

Mit diesen hilfreichen Tipps kannst du in nur 17 Minuten, 90% der anderen Excel Nutzer übertrumpfen.